Landhaus Meine 4 Wände Renoviert

Wir renovieren ein Haus auf dem Land

29. März 2019
Unser Haus auf dem Land vor der Renovierung

Ich wohne gerne in der Stadt, und ich liebe Hamburg. Aber der Gatte und ich hatten da so eine Idee. Ein Haus sollte es sein – und zwar nicht irgendeins, sondern ein Wochenendhaus. Auf dem Land. Mit Garten. Und vor allem viel Potential, wie es in der Maklersprache so schön heißt für „das Haus müssen Sie schon renovieren“.

Denn ich träume nicht nur schon lange von einem skandinavischen Sommerhaus, sondern auch davon, alle meine mehr oder weniger umfangreichen Einrichtungsideen endlich umzusetzen. Nicht nur die Wände zu streichen, sondern ein Haus von Grund auf zu renovieren und es genau nach den eigenen Wünschen zu gestalten. Du kennst das bestimmt – die Mietwohnung ist einfach nicht der richtige Ort, um die in die Jahre gekommene Küche zu ersetzen oder das braune 80er-Jahre-Bad rauszureißen.

Wir hatten also einen Plan und ziemlich genaue Vorstellungen von dem Haus. So sah die Suchanzeige in unseren Köpfen aus:

  • Altbau
  • Nicht weiter als 1 Stunde von unserer Heimat Hamburg entfernt
  • Großer Garten
  • Landflair
  • Renovierungsbedürftig (oder eben: „mit viel Potential“)

Die folgenden (vielen) Wochenenden verbrachten wir mit dem Nachwuchs im Auto und in vielen fremden Häusern. Wer schon mal auf Haussuche war, der weiß – einfach ist das nicht.

Aber dann… Dann fanden wir unser Haus. Das Eine. Das Richtige!

Zwei Monate später standen wir in der Hamburger Spätsommer-Sonne vor dem Notariat und hatten einen Schlüssel in der Hand. Den Schlüssel zu unserem eigenen kleinen Groschengrab, wie wir es auch liebevoll nennen.

Ich freu mich darauf, Dir das Haus zu zeigen, wie es bei der Übergabe aussah. Und ganz besonders freue ich mich darauf zu zeigen, wie sich das Haus verändert hat. Fertig ist es noch nicht – und wird es vermutlich auch nie wirklich sein, so wie ich mich kenne…

Also kommense rein in die gute Stube – eine kleine Warnung vorweg: Wir mussten sehr viel Phantasie aufbringen…

Besonders hat es mir die Kombination von blutroter Tapete und nikotingelber Tür angetan – ist ja klar!

Hier ist die Küche – mal abgesehen vom aggressiven Pfirsichton der Wände ist sie auf den ersten Blick nicht ganz schlecht. Die Wandfliesen sind sogar richtig schön und erinnern mich ein wenig an Zellige-Fliesen.

Bemerke: Die steinzeitliche Heizungsanlage rechts (und den Dreck! Den Dreck…).

Weiter geht es in den Wohn- und Essbereich. Hell ist es hier – und eins muss man ja mal sagen: Das Farbkonzept ist konsequent durchgezogen.

Wenn Dir jetzt die Augen tränen, geht es Dir wie mir. Ich habe Dich ja vorgewarnt: Man braucht Phantasie. Und zwar ganz besonders im Bad und den weiteren Zimmern. Ich wollt’s nur gesagt haben…

(Sorry, dass der Toilettendeckel hochgeklappt ist – das habe ich erst jetzt gesehen, während des Fotografierens war zu viel optischer Overkill… Bitte sieh nicht so genau hin, das habe ich ja offensichtlich auch nicht gemacht).

Schnell weiter zu den Zimmern, die im hinteren Teil des Hauses liegen, im ehemaligen Stall. Ja, das Haus hat einen Stall! Da weißt Du, Du bist wirklich auf dem Land.

Letzte Station der Hausbesichtigung: Das künftige Schlafzimmer! Gemütlich, oder?

Fragst Du Dich jetzt: Ist die irre, dass sie das Haus gekauft haben? Ja, vielleicht ein bisschen… Aber ich habe auf den ersten Blick gesehen, was alles möglich ist. Wenn wir das Haus renovieren, wird es wunderschön, das habe ich gespürt. Ehrlich gesagt hatte ich mich schon in die Fassade verliebt – so ein altes Häuschen auf dem Land, das eine ernsthaft große Portion Liebe braucht.

Immer noch nicht überzeugt? Dann ist hier der Garten!

Unser kleines Kontrastprogramm – Slow Living, Einfachheit und Vogelgezwitscher statt Termine, Hektik und Großstadtlärm.

Nächste Woche wird es staubig: Die große Renovierungsstory geht los. Demo day, kannst kommen, jetzt renovieren wir das Haus!

Hast Du Dich auch schon mal an eine Renovierung herangewagt oder hast Pläne? Erzähl mir davon!

Auf Instagram erfährst Du noch mehr über meine Projekte!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Wir renovieren ein altes Haus - endlich geht es los - byStorm 5. April 2019 at 10:04

    […] Woche habe ich euch ja unser kleines Haus auf dem Land vorgestellt – inklusive wahrlich haarsträubender Fotos. Aber es wird besser, ich verspreche […]

  • Leave a Reply

    Der byStorm Newsletter:

    Nix verpassen: Hier bekommst Du Deine Dosis Inspiration und Step by Steps für mehr Wohnliebe.